A+ A-

Genetik
Mit der Einführung der genetischen Diagnose in das Retorten-Baby Verfahren, wurde vielen Patienten die Möglichkeit gewäht, ein Kind zu bekommen. Vor allem für Paare,  die auf Grund von Erbkrankheiten in der Familiengeschichte, kein Kind bekommen konnten oder Angst davor hatten eines zu bekommen, hat dies eine neue Tür geöffnet.

PGD
Von den Embryen der Patienten, werden einzelne Zellen entnommen, und nach Erbkrankheiten des Patienten oder deren Vorhandensein in dieser Zelle untersucht. Für jedes Embryo wird dieses wiederholt und somit festgestellt, welche Embryen gesund sind und welche nicht. Anschließend werden die Gesunden ausgewählt und in die Gebärmutter der Frau gelegt. Somit gibt man den Paaren die Chance ein gesundes Baby zubekommen. Da aber genetische Diagnose eine kostspielige Sache ist, wird sie nicht bei jedem Patienten angewandt.

Leave a Comment

%d Bloggern gefällt das: