Fibroiden

Fibroide sind die am häufigsten auftretenden Tumore des weiblichen Fortpflanzungssystems. Fibroide, auch Uterusmyome, Leiomyome oder Fibrome genannt, sind feste, kompakte Tumore, die aus glatten Muskelzellen und Faserbindegewebe bestehen, die sich im Uterus entwickeln. Es ist möglich, ein oder mehrere Myome zu haben, die in ihrer Größe von 1 mm bis zu mehr als 20 cm Breite variieren können. Nicht alle Myome brauchen eine Behandlung, aber für diejenigen, die behandelt werden müssen, gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Die für Sie am besten geeignete Behandlung hängt von Faktoren wie der Größe des Fibroms/der Fibrome, Ihren Symptomen, Ihrem Alter und der Frage ab, ob Sie künftige Schwangerschaften planen.

Traditionelle chirurgische Eingriffe

Abdominale Myomektomie. Wenn Sie mehrere Fibrome, sehr große Fibrome oder sehr tiefe Fibrome haben, kann Ihr Arzt ein offenes abdominales chirurgisches Verfahren anwenden, um die Fibrome zu entfernen. Viele Frauen, denen gesagt wurde, dass die Hysterektomie die einzige Option ist, können stattdessen eine abdominale Myomektomie durchführen lassen. Narbenbildung nach der Operation kann jedoch die zukünftige Fruchtbarkeit beeinträchtigen.
Hysterektomie. Diese Operation – die Entfernung des Uterus- bleibt die einzige nachgewiesene dauerhafte Lösung für Uterusfibrome. Aber Hysterektomie ist eine große Operation.

Hysterektomie beendet Ihre Fähigkeit, Kinder zu gebären. Wenn Sie sich auch für eine Entfernung der Eierstöcke entschieden haben, bringt die Operation die Menopause mit sich und wirft die Frage auf, ob Sie eine Hormonersatztherapie durchführen sollten. Die meisten Frauen mit Uterusfibromen können ihre Eierstöcke behalten.

WhatsApp us whatsapp