fbpx

Was ist eine Zyste?

Zyste – eine pathologische Kavität in den Geweben oder Organen mit einer Wand und einem Inhalt.

Zysten können von Natur aus in funktionelle und organische Zysten eingeteilt werden. Erstere reagieren gut auf die Behandlung mit hormonellen Medikamenten und führen in kurzer Zeit zur Selbstzerstörung. Organische Zysten erfordern meistens eine chirurgische Behandlung. Natürlich können Sie die Art der Zyste nur mit Hilfe eines Arztes bestimmen.

Zystenbehandlung

Behandlungsmethoden, laparoskopische Methode zur Entfernung der Eierstockzyste.

Die Behandlung von Eierstockzysten besteht aus drei Bereichen: konservativ, chirurgisch und laparoskopisch. Die Wahl der Behandlungsmethode hängt von der Art der Zyste und der Schwere der Erkrankung ab.

Konservative Behandlung In den meisten Fällen wird eine hormonelle und entzündungshemmende Therapie verordnet, bei der die Dynamik der Größe der Zyste kontrolliert werden muss.

Operative Behandlung In Abwesenheit der Wirkung einer konservativen Therapie mit dem Auftreten von Komplikationen wie Zystenruptur oder Blutung ist eine chirurgische Behandlung gefordert.

Laparoskopische Behandlung. Derzeit sind laparoskopische Methoden der chirurgischen Behandlung weit verbreitet, um das unveränderliche Gewebe des Eierstocks zu erhalten und das Fortpflanzungspotenzial von Frauen zu maximieren.