fbpx

CDC: DIE FRUCHTBARKEITSRATEN DER USA SIND IN DEN LETZTEN ZEHN JAHREN DEUTLICH GESUNKEN

Die Fruchtbarkeitsraten sind in den USA in den letzten zehn Jahren deutlich gesunken und Erstmüttern werden viel älter, so ein neuer Bericht der Centers for Disease Control and Prevention.

 

Die am Mittwoch veröffentlichten Daten der CDC zeigen auch, dass die Unterschiede zwischen den Fruchtbarkeitsraten in städtischen und ländlichen Gemeinden zwischen 2007 und 2017 zugenommen haben. In ländlichen Gebieten sanken die Fruchtbarkeitsraten um 12 Prozent, während die Raten in kleinen bis mittleren Metropolen um 12 Prozent und in größeren Städten um 18 Prozent sanken, so die CDC.

 

Das Durchschnittsalter der Erstmüttern stieg in ländlichen Gebieten um 1,3 Jahre und in Großstädten um 1,8 Jahre, mit Feststellungen die zeigen, dass ländliche Gebiete tendenziell höhere Fruchtbarkeitsraten und jüngere Mütter aufweisen, berichtete die CDC. Das Durchschnittsalter der Erstmüttern in den ländlichen Landkreisen lag in 2017 bei 24,5 Jahren und in den Großstädten bei 27,7 Jahren, so die CDC-Daten.

 

Die CDC fand auch heraus, dass die Fruchtbarkeitsraten von Rassen und ethnischen Gruppen abgenommen haben. Nach Angaben der CDC sind die Fruchtbarkeitsraten bei hispanischen Frauen am stärksten zurückgegangen, mit 26 Prozent in ländlichen Gebieten und 30 Prozent in Städten von 2007 bis 2017. In den Jahren 2007 und 2017 gab es laut CDC höhere Fruchtbarkeitsraten unter den nicht-hispanischen weißen und hispanischen Frauen in ländlichen Gebieten im Vergleich zu kleinen und mittleren Städten und Großstädten.

 

“Die Unterschiede in der Gesamtfruchtbarkeitsrate zwischen ländlichen und städtischen Gebieten sind konsistent mit früheren Untersuchungen über Unterschiede im gebärfähigen Verhalten”, schrieben die Autoren.

 

Die Daten zeigen, dass schwarze Frauen bei der ersten Geburt den größten Anstieg ihres Alters aufweisen, mit einem Anstieg von 1,7 Jahren in ländlichen Gebieten und 2,4 Jahren in Großstädten zwischen 2007 und 2017. Die letzte Zunahme der Fruchtbarkeitsraten in den USA fand in 2007 statt, und die Wachstumsraten sind seitdem in allen geografischen Gebieten und unter allen Rassen gesunken, wie es aus dem Bericht hervorgeht.

 

Der Bericht gibt keine Gründe für den Rückgang der Fruchtbarkeitsraten an, hat aber in früheren Berichten bereits Beispiele erwähnt, die zu einer verminderten Fruchtbarkeit führen können. Im August veröffentlichte die CDC einen Bericht, in dem die Öffentlichkeit aufgefordert wurde, Kondome nicht zu waschen oder wiederzuverwenden.

 

” Wir erwähnen es, denn es gibt Menschen die das tun. #Kondome nicht waschen oder wiederverwenden! Benutze einen neuen für jeden #sex act”, hat die Gesundheitsbehörde kürzlich getwittert.

Referenz: NewsWeek