Abgebrochene IVF Zyklen

Warum kann Ihr IVF-Zyklus abgebrochen, verschoben oder nicht abgeschlossen werden?
Fast jede Frau, die einen IVF-Zyklus beginnt, weiß, dass Schwangerschaft und Geburt nicht garantiert werden können. Viele sind jedoch überrascht, wenn sie den Embryo nicht übertragen können.
Es gibt einige mögliche Gründe, warum Ihr IVF-Zyklus möglicherweise verzögert oder abgebrochen wird oder der Embryotransfer nicht erreicht wird.

E2 (estradiol)

E2-Werte sind zu hoch. Dies kann zu einem ovariellen Hyperstimulationssyndrom (OHSS) führen, das unbehandelt gefährlich werden kann. In schweren, seltenen Fällen kann dies zum Verlust der Fruchtbarkeit und sogar zum Tod führen. In diesen Fällen erfolgt der Embryotransfer über 2 Menstruationszyklen.

Es entwickeln sich nicht genügend Follikel: Dies ist der Fall, wenn die Eierstöcke nicht so gut reagieren und der Arzt findet keine reifende Eier für die Eizellentnahme. Theoretisch sollte jeder Follikel ein Ei enthalten. Manchmal sind die Follikel leer. Sie können viele Follikel haben, aber Sie können keine Eier daraus entnehmen.

Es gibt keine Embryonen, die übertragen werden können: Manchmal kommt es auch nach dem Herausnehmen einer großen Anzahl von Eiern nicht zu einer Befruchtung. Dies bedeutet, dass es keine Embryonen gibt, die übertragen werden können.
Darüber hinaus werden die Eier manchmal befruchtet, aber die resultierenden Embryonen befinden sich in einem schlechten Gesundheitszustand oder sind in der Entwicklung “verzögert”, bevor sie übertragen werden können. Ein weiterer Grund, warum Sie keine Embryonen übertragen können, ist, dass die Ergebnisse des genetischen Screenings auf PGS / PGD darauf hinweisen, dass Embryonen genetische oder chromosomale Probleme haben.